23.02.16 [Missionsziele] Stormcast Eternals vs Dark Elves vs Dwarfs/Fyreslayers

Missionsziele wurde per Losverfahren gezogen

Die Startaufstellungen der Armeen

Stormcast Eternals:
Heroes : Lord Celestant on Dracoth [G], Lord Relictor,Knight Venator
Core – Units: 10 Judicators,3 Prosecutors(Hammers),3 Prosecutors(Stormcall Javellins)
Elite – Units:6 Retributors, 5 Protectors
Dark Elves:        
Heroes: Cauldron of Blood w/ Hellebron[G]
Core – Units: 10 Sister of Slaughter, 20 Darkshards, 10 Black Ark Corsairs(Melee),15  Witch Elves, 10 Witch Elves,10 Black Cosiars (Range)
Elite – Units: Bloodwrack Medusae, 1 Cold One Chariot,
Cavalry – Units: 5 Cold One Knights
Dwarf/Fyreslayers: 
Heroes: Belegar Ironhammer[G], Auric Runemaster, Grimm Burloksson
Core – Units: 2×5 Hammers, , 10 Hammers, 16 Dwarf Warriors(2hand Axe), 2×5 Auric Hearthguard
Warmachines: 2x Dwarf Cannon, 1 Grudge Thrower

23.02.16 stormcast eternals

23.02.16 dark elves

Dwarfs/Fyreslayers vs. Stormcast Eternals vs. Dark Elves
1450 Pkt. (17 Leben in Helden/ Keywords einhalten) hat jeder zur Verfügung.
Die Stormcast Eternals waren zu erst fertig mit der Aufstellung somit haben sie die Initiative und fingen mit der Runde an.
Feste Zugreihenfolge: Stormcast Eternals > Dark Elves > Dwarfs

1.Runde

Stormcast: Die komplette Streitmacht lief zusammen in Richtung Mitte und positionierte sich für die bevorstehenden Fernkampfphasen. Die Protectors dienten als Schutz nach vorne dahinter waren die Judicators und die Heroes. Der Knight Venator probierte die Crew der Warmachines zu schwächen, was schief ging. Die Judicators waren noch nicht in Reichweite somit war ihr Zug schon zu Ende.
Dark Elves: In der Herophase bekamen die Cold One Knights eine Segnung von Khaine und den Befehl Schlachtorgie. Die Streitmacht verteilte sich in beide Richtungen. Die Melee Front in Richtung Stormcast. Medusae, Cold One Chariot und Black Corsairs(Range) in Richtung Dwarfs. Die Darkshards waren nicht in Reichweite. Der Ansturm von den Cold One Knights schlug fehl.
Dwarfs: Die Grudge Thrower hatte eine Rechnung mit dem Cauldron of Blood offen. Die Warriors bildeten einen Schutzwall, um die Warmachines. Die Melees-Units rannten nach vorn, doch die Würfel hatten beim Rennen keinen guten Tag voraus gesagt (1-max.3). Der Auric Runemaster machte seinen Vulkanruf auf das grasige Gelände. Belegar gab den Schwur der Rache den Hammers und stellte sich auf sein Eidstein damit seine Streitmacht den Bravery Buff von ihm bekommt. Die drei Warmachines bekamen eine Rune von Grim Burloksson. Das Ziel war es de Knight Venator zu eliminieren. Was aber ein hartes Stück Arbeit für die Dwarfs war, durch das Sturmschild von den Protectors kamen nur 3 Wounds durch. Somit überlebte er die gewaltigen Einschläge der Warmachines.

2te runde (2) 2te Runde

2.Runde

Stormcast: Der Lord Relictor segnete mit dem Sturm der Heilung den Knight Venator, mit Erfolg (+3 Wounds). Die Streitmacht lief kompakt weiter nach vorne. Die Retris bewegten sich als Schutz in Richtung Dark Elves. Die Prosecutors flogen in die Mitte, um gezielt Modelle auszuschalten. In der Schussphase schossen die Prosecutors mit ihren Hammers auf die Cold One Knights, um sie zu schwächen(1 Modell starb). Die 10 Judicators schossen geteilt auf den Cauldron of Blood (3 Wounds) und auf die Crew der Dwarf Cannon (1 Wound). Der Knight Venator schoss seinen Pfeil des Sternenschicksals auf die Crew von Grudge Thrower, anscheinend war sein Bogen defekt, denn dieser Schuss ging voll ins Leere. Der Sturmblitz vom Lord Celestant traf die Knights und die Cosairs. Die Prosecutors stürmten auf die Cold One Knights, um sie auszulöschen, was aber ein großer Fehler war. Die Knights waren so vollgepumpt durch die Buffs (+1Verwundung, +2 Nachrücken & Attackieren) dass sie den Prosecutors keine Chance ließen.
Dark Elves: Hellebron segnete mit der Stärke des Khaine die Cold One Knights und gab ihnen den Befehl der Schlachtorgie. Die Witch Elves und die Sister of Slaughters rannten im bevorstehenden Kampf mit den Stormcasts. Auf der anderen Seite liefen Medusae und Cold One Chariot zu den Hammers gefolgt von den Black Cosairs (Range). Der Cauldron of Blood versteckte sich hinter dem Turm, aus Angst vor der Grudge Thrower. Die Darkshards schossen einen Bolzenhagel auf die Retributors um sie zu verwunden. Medusae machte ihre Bloodwrack Stare auf die Hammers (2 Wounds). Der Ansturm der Cold One Knights erfolgte und riss Lücken bei den Retributors, doch sie schlugen gewaltig mit ihren Maces zurück und eliminierten die Knights. Die Witch Elves mit den Black Cosairs (Melee) stürmten die Retributors und die Protectors.

Dwarfs: Die zweite Runde begann für die Zwerge nicht gut, denn die Hammers hatten anscheinend zu viel Grog getrunken, sie standen voll im Vulkanruf des Auric Runemaster! Gott sei Dank wurde keiner getroffen. Belegar Ironhammer marschierte jetzt mit der Melee-Front mit. Der Auric Runemaster machte den Vulkanruf auf den Turm und durfte 20 Würfel werfen, weil die Witch Elves drin standen (von 20 Würfeln wurde nicht eine 6 gewürfelt!). Der Schutzwall der Dwarf Warriors wurde aufgelöst. Die Hearthguards feuerten mit ihren Magmapikes auf die Protectors, doch ohne Erfolg. Die zweite Hearthguard-Unit schoss auf den Cold One Chariot und verursachte 2 Wounds. Die Warmachines feuerten ein zweites Mal ihre ganzen Geschosse(+Rune) auf den Knight Venator, sie erzielten insgesamt 4 Wounds und er überlebte wieder! Die grünen Hammers waren nur 3 Zoll Abstand von Medusae entfernt, eigentlich kein Problem für einen erfolgreichen Ansturm, doch Snake-Eyes (Doppel 1) wurde gewürfelt! Haha…..

3. Runde

Stormcast: Der Lord Relictor segnete wieder mit dem Sturm der Heilung den Knight Venator mit 2 Wounds. Die Stormcall Javellins flogen jetzt nach vorne an die Front, um sich Belegar zu schnappen. Ihre Javellins trafen Belegar voll in das Schwarze. Die Judicators und die Knight Venator justierten sich weiter nach vorne und schwächten wieder die Crew der Warmachines. Lord Celestant on Dracoth ritt in die Mitte, um den Auric Runemaster abzufangen. Sein Sturmblitz traf ihn voll mit 3 Wounds, den Rest erledigten die zweiten Judicators-Units und somit war der Auric Runemaster tot! Die Stormcall Javellins stürmten mit einer riesigen Entfernung den angeschlagenen Belegar Ironhammer an, doch die starke Panzerung von Belegar wehrte die Angriffe ab. Im Gegenangriff zeigte Belegar warum er der Anführer dieser Streitmacht ist, und ließ kein Prosecutor mehr übrig. Die Protectors stürmten die Melee Black-Cosairs an, mit Erfolg. Lord Celestant on Dracoth stürmte auf die goldenen Hammers und zerschmetterte sie mit seinen Sigmarite Hammer. Die Protectors rissen mit ihren Gleves die Melee Black Cosairs in mehrere Stücke.

Dark Elves: Cauldron of Blood /w Hellebron wollte die Gunst der Stunde nutzen, um ihre Ziele zu erreichen, und ging jetzt voll in die Offensive. Die 20 Witch Elves tranken Hexengebräu und bekamen den Befehl Schlachtorgie. Sie stürmten die Protectors mit Erfolg. Sie schlachteten mit ihren schnellen Klingen alle bis auf 1 Modell nieder und der Gegenschlag wurde vom Blutschild absorbiert. Medusae und Cold One Chariot stürmten die grünen Hammers an. Die Streitwagenklingen verursachte 1 mortal Wound. Der Chariot tötete ein paar Hammers, doch die Hilfe für Medusae kam zu spät, sie wurde von mehreren Hammers getroffen. Die Darkshards verwundeten mit ihren Crossbows den Lord Celestant on Dracoth schwer (1 Wound left). Von der rechten Flanke wollten die Sisters of Slaughter den Lord Celestant on Dracoth überfallen, doch er rechnete mit dem Hinterhalt und wehrte den Angriff ab. Der Sigmarite Hammer und die Claws des Dracoth machten mit den leicht gepanzerten Sisters kurzen Prozess. Die restlichen Units hielten ihre Stellung im Hintergrund und beobachteten die weitern Züge der gegnerischen Fraktionen.

Dwarfs: Der stark verwundete Belegar raffte sich auf und stellte sich auf sein Eidstein. Somit bekam die Streitmacht den Bravery Buff. Außerdem bekamen die Hammers, den Racheschwur (1 Attack mit den Melee-Weapons). In der Zwischenzeit wollte das letzte Crewmitglied der Grudge Thrower ein Schuss auf den Cauldron of Blood schießen, weil sie noch eine Rechnung offen hatte. Doch Grimm Burloksson hatte, was dagegen und gab den Befehl, auf den Lord Celestant zu schießen. Er stärkte die Warmachine mit einer Rune und somit fiel der General der Stormcast Eternals.
Die Hearthguards schossen mit ihren Magmapikes den Cold One Chariot kaputt. Der Weg war frei, für weitere Anstürme. Die Dwarf Warriors liefen zu den goldenen Judicators. Grimm Burloksson feuert mit seinen Geschossen auf die Black Cosairs (Range), der Rest der Cosairs wurde von grünen Hammers erledigt.
Die racheschwörenden Hammers standen jetzt in der Mitte, voller Zorn konnten sie jetzt von der rechten Flanke die Witch Elves anstürmen und die Unit immens schwächen. Doch es passierte nichts! Die Dwarfs hatten sich verraten! Als Alibi wurde dann doch die Witch Elves angegriffen, doch ihr Plan lag jetzt offen. Sie zerstückelten viele Witch Elves die gleich mit ihren schnellen Klingen sehr viele Hammers die Kehle durchschnitten.

3te Runde (1) 3te Runde

4. Runde

Stormcast: Der  Lord Relictor segnete ein Sturm der Blitze auf Belegar. Auf dem Feld machte es einen riesen Knall, denn der Blitz, der vom Himmel kam, splittete Belegar in zwei Hälften. Der General der Dwarfs war tot! Voller Rage stürmte der Lord Relictor die letzten verbliebenen Hammers an, die schon große Probleme mit den Witch Elves hatten. Es sah trotzdem nicht gut für die Stormcast Eternals aus, die feindlichen Einheiten kamen ihnen zu nahe. Die letzten Verbliebenden probierten, dennoch ihr Ziel zu erreichen, was ja nicht mehr so weit entfernt war. Die goldenen Judicators schossen mit ihren Pfeilen die letzten Crewmitglieder tot. Der Knight Venator und sein Phönix schossen auf Grimm Burloksson und verwundeten ihn. Außerdem flogen sie in seine Richtung. Die blauen Judicators schossen den Gruppenbonus von den Darkshards weg (2 Wounds). Der letzte Protector überlebte den Kampf mit den Witch Elves nicht.

Dark Elves: Die Unit-Witch Elves (10) stürmten jetzt auch in den Kampf um ihren Hexenschwestern zu helfen. Der Cauldron of Blood/w Hellebron bewegte sich langsam Richtung Mitte. Die Darkshards folgten ihrem General und fokussierten die Hearthguards jetzt an. Die Hearthguards konnten den Pfeilbolzen nicht ausweichen und die letzten Lebenden flohen davon. Vier Witch Elves überlebten das Gemetzel und mussten sich erstmal sammeln, ihr nächstes Opfer sollten die goldenen Judicators sein, doch der Ansturm schlug fehl.

Dwarfs: Die Dwarf Warriors stürmten auf die goldenen Judicators zu, die kaum Gegenwehr zeigten. Grim Burloksson wollte jetzt das letzte Fünkchen Leben vom Knight Venator eliminieren, doch den Attacken wurde ausgewichen. Die grünen Hammers hatten ihr nächstes Ziel im Auge, es waren die Darkshards. Doch anscheinend waren sie so ermüdet vom Laufen, dass der Ansturm fehlschlug. Snake Eyes beim Charge zum zweiten Mal!

4te Runde (1) 4te Runde

5. Runde

Stormcast: Der Relictor versteckte sich hinter den blauen Judicators. Die goldenen Judicators wurden von den Dwarf Warriors ausgelöscht. Der Knight Venator versuchte wieder mit seinen schwachen Nahkampf den Grim Burloksson zu töten. Die Stormcast hatte es nicht mehr selber in der Hand das Spiel zu gewinnen.

Dark Elves: Die vier Witch Elves stürmten die blauen Judicators an. Auf beiden Seiten gab es keine Verluste. Der Cauldron of Blood mit den 10 Witch Elves stürmten die Hearthguard an. Die Darkshards stürmten mit letzter Kraft in den Nahkampf auf die grünen Hammers. Doch es gab überall kaum noch Überlebende. Die Schlacht zog an den Kräften der Humanoiden, egal ob Dwarfs oder Elves.

Dwarfs: Der Gegenschlag von den Hammers tötete nur 2 Darkshards. Grim Burloksson versuchte den Knight Venator zu töten doch ohne Erfolg. Die Dwarf Warriors stürmten die Witch Elves an, um den Hearthguards zu helfen. Doch auch in diesen Fight gab es kaum Tote auf beiden Seiten. Die Hearthguard wurden vernichtet durch den Cauldron of Blood & Witch Elves.

5te Runde (1) 5te Runde

6. Runde

Stormcast: Der Knight Venator hatte die letzte Chance das letzte Leben von Grim Burloksson zunehmen, aber ohne Erfolg. Im Gegenzug starb der Knight Venator!
Der Rest der Streitmacht sah keinen Sinn mehr weiterzukämpfen, die Mission war gescheitert.

Dark Elves: Sie konnten noch einzelne Zwerge eliminieren, aber die Mission war auch von ihnen gescheitert.

Dwarfs: Für die Zwerge war die Mission aussichtlos und somit keine Gefahr mehr!

Folgende Missionsziele hatten die Factions:

Stormcast: Töte 3 Helden (2x wurden getötet, Grim Burloksson mit 1 Leben überlebt)

Dark Elves: Töte 2 Generäle (keinen einzigen General getötet!)

Dwarfs: Halte die Mitte 5 Spielzüge lang. (4 Spielzüge wurden die Mitte gehalten)

Fazit: Die vollgepumpten Witch Elves hauten ganz schön was raus, dazu kam das Blutschild um die Defense noch zu stärken. Daher hätte der Cauldron of Blood fokusiert werden müssen. Die Dwarf Warriors wurden falsch eingesetzt. Jetzt kommt die große Frage. Wieso hat die Grudge Thrower für eine Rechnung offen den Cauldron of Blood gewählt? Medusae hätte man anders einsetzen können. Der Knight Venator hat heute mit seinem Spezialschuss versagt, was für die Stormcast spielentscheidend war. Dazu kam, dass die Aufstellung nicht gerade günstig war, zu starker Fokus auf den Fernkampf.